«

»

Sep 18

Das Grundschulturnier 2018

TuS Liedberg ermöglichte 250 Kindern tolles Fußballerlebnis

TuS Liedberg ermöglichte 250 Kindern tolles Fußballerlebnis

Aufgrund der Platzsperre in Korschenbroich drohte das diesjährige Grundschulturnier auszufallen. TuS Liedberg sprang kurzfristig ein.

„In welcher Farbe spielt die Grundschule Pesch?“, so fragte sich ein Großelternpaar beim Fußballturnier der Grundschulen auf dem Rasen des TuS Liedbergnach ihrem Enkel durch. In allen Farben waren die Mannschaften der Grundschulen St. Andreas mit der Nebenstelle Pesch, Herrenshoff angereist, um das diesjährige Grundschulturnier zu bestreiten. Der TuS Liedberg hatte in nur drei Wochen mit Unterstützung Von Matthias Schüth des VfB Korschenbroich das Turnier spontan auf die Beine gestellt, und das obwohl der Verein zurzeit auch nur einen Rasenplatz benutzen kann. Durch die späte Absage der Stadt am 1. Juni, dass der Platz des VfB, der traditionell dieses Turniers im Sommer ausrichtet, aufgrund der Umbauarbeiten, hätte die Veranstaltung beinahe abgesagt werden müssen. Da auch die Sportfreunde Neersbroich aufgrund einer anderen Veranstaltung nicht einspringen konnten, lag die ganze Hoffnung Anfang Juni beim TuS.

Für Aude Chebson, Liedberger Jugendkoordinatorin kam eine Absage zu keiner Zeit infrage. Zu viele Schülerinnen und Schüler wären sehr enttäuscht gewesen, denn die Mannschaften der teilnehmenden Grundschulen St. Andreas, Pesch, Herrenshoff und Liedberg trainierten zum Zeitpunkt der Absage an den VfB bereits kräftig für das Turnier. Und so konnten am Samstag insgesamt 19 Mannschaften mit rund 250 Schülerinnen und Schülern in ihren gelben, orangenen, grünen, blauen, grauen und schwarzen Trikots auflaufen und auch das 10. Fußballturnier der Korschenbroicher Grundschulen austragen. „Alles andere wäre ein absoluter Verlust gewesen und die Grundschulzeit hätte, zumindest für die 4d aus Pesch, nicht vollkommen geendet.“, formulierte es Holger Brüggen, Trainer derselben Mannschaft. Auch Matthias Schüth vom Jugendvorstand des VfB Korschenbroich fand lobende Worte: „Der TuS Liedberg ist spontan eingesprungen, hat sich enorm ins Zeug gelegt und den Kindern ein tolles Fußballerlebnis ermöglicht.“

Gespielt wurde bei strahlendem Sonnenschein und 30 Grad in vier verschiedenen Turniergruppen. Die 1. und 2. Klassen der Grundschulen traten gegeneinander an, ebenso die 3. und 4. Klassen sowie vier Mädchenmannschaften und Schulmannschaften untereinander. Erster bei den 3. und 4. Klassenwurde die 4B der St. Andreas Schule nach einem spannenden 8-Meter-Schießen gegen die 4D aus Pesch. Bei den Mädchen siegte das Team Herrenshoff vor dem Team St. Andreas.

Insgesamt waren bei dem Turnier vertreten: Die St. Andreasschule mit sieben Jungenmannschaften, die Grundschule Pesch mit drei Jungen- und einer Mädchenmannschaft, sowie die Grundschulen Herrenshoff und Liedberg mit jeweils drei Jungen- und einer Mädchenmannschaft. Traditionell unterstützt die Grundschule des ausrichtenden Vereins das Turnier mit Kuchenspenden. Daher lieferten dieses Mal die Eltern der Grundschule Liedberg die süßen Speisen. Zufällig zusammen fiel der Termin mit dem Pflichtwandertag der Liedberger Grundschule. Kurzerhand hatte sich die Schulleitung daher für eine Wanderung ins angrenzenden Waldgebiet entschieden und anschließendes Anfeuern der eigenen Mannschaften auf dem Platz.

Dass die Liedberger Mannschaften am Ende den Gästen bei den Siegplätzen den Vorrang ließen, war wohl keine Absicht, spiegelt aber gut wieder, was für Aude Chebson im Vordergrund stand: Eine gut organisierte, abgerundete Veranstaltung, die allen Beteiligten Spaß machte. Die Anerkennung seitens der Verantwortlichen des VfB Korschenbroich war ihr dafür sicher. „Auch wenn man sonst im Wettbewerb zueinander steht, hat sich hier gezeigt, wie Kooperation aussehen sollte, um den Kindern einen unvergesslichen Tag zu bereiten,“ so Holger Brüggen. Auch für Matthias Schüth ließ der TuS „an nichts zu wünschen übrig. Sogar ein Eiswagen stand bereit.“
Bejubelt wurden nicht nur die Mannschaften, auch Peter Walter wurde freudig von den Liedberger Kindern begrüßt. Der zum Ende des vergangenen Schuljahres ausgeschiedene Schulleiter ließ es sich nicht nehmen im orangenen Schultrikot „seine“ Kinder anzufeuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>