Willkommen beim TuS 07 Liedberg e.V.

 

Derbysieg – Kampf und Leidenschaft belohnt!

Am gestrigen Abend gastierte der SV Schelsen an der Jahnstraße.
Vor etwa 80 Fans und auf einem aufgeweichten Rasen wurde schon beim Aufwärmen die Brisanz dieses Spiels klar. Trainer Fabian Vitz hatte seine Mannschaft gut eingeschworen und appelierte vor Anpfiff nochmals an den Kampfgeist jedes Einzelnen.
In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein sehr zerfahrenes Spiel – auch dem Untergrund geschuldet – in welchem Liedberg aber die Oberhand und das Chancenplus auf der Seite hatte. Bei Chancen von David Maßen, Marcel Bock und Mo Azirovic, fehlte aber noch das letzte Stückchen Glück und meist kam der entscheidene Ball nicht an den Mann.
Schelsen, die außer der Niederlage eine Woche zuvor gegen Hockstein noch keine Punkte abgegeben hatten, kam nur äußerst selten zur Entfaltung und wurde meist durch eine bärenstarke Abwehr, rund um Kapitän Timo Gartzweiler, gestoppt.
Durch den morastigen Rasen viel es schwer, Tempoläufe zu ziehen und umso bemerkenswerter war der Willen unserer Mannschaft. So war es Marcel Bock, der schließlich nach 22 Minuten eine wunderschöne Kombination zum verdienten 1:0 vollstreckte.
Bis zur Halbzeit gab es wenige spielerische Höhepunkte und es wurde vereinzelnd durch Einzelleistungen vor den Toren gefährlich. So rettete Markus Raederscheidt vor der Halbzeit in höchster Not gegen Dirk Götz und trug zum verdienten 1:0 Pausenstand bei.
Jedoch war es Schelsen, die stärker aus der Halbzeit kamen und die Abwehr des TuS unter Dauerdruck setzte. Das Gegenstemmen war erfolglos und so traf Timo Esser in der 51. Minute sehenswert per Freistoß zum 1:1.
Im Jubel kalt erwischt, war es Mo Azirovic der nicht einmal 60 Sekunden nach dem Ausgleich per überragendem Volley wieder auf 2:1 stellte.
Das Spiel war auf dem Höhepunkt angelangt und es gab Chancen auf beiden Seiten.
Fynn Kämmerling nutzte eine davon und brachte Schelsen wieder auf ein 2:2 heran. Dirk Götz legte den Ball nur fünf Minuten später an Patrick Herzog vorbei und brachte Schelsen erstmals an diesem Abend mit 3:2 in Front.
Der zur Halbzeit eingewechselte Jannik Hanfland, vom Spielverlauf sichtlich verärgert, war es, der wiederum nur drei Minuten später den Torwart austanzte und den verdienten Ausgleich erzielte.
Es war ein offenes Spiel mit viel kampf auf beiden Seiten, der von Zuschauern zusätzlich angefacht wurde.
Das erkämpfte Stückchen Glück war heute auf Seiten der Liedberger und so traf wieder Marcel Bock in der 70. Minute zum 4:3 Endstand.
Das Anlaufen der Schelsener war schließlich ohne Ertrag, auch weil Patrick Herzog einen tollen Tag erwischte und Liedberg am Ende drei wichtige Punkte sicherte.
Der Jubel war grenzenlos und Trainer Fabian Vitz, der die Jungs zu diesem Erfolg getrieben hatte, konnte sich nach Abpfiff ein Freudentränchen nicht verdrücken.
Ein toller Abend für den liedberger Fußball und auch ein Signal an die anderen Teams: „Wir sind da!!“
Jetzt gilt es, die tolle Form in zwei Wochen in Otzenrath zu bestätigen.

TUS 07 in Zahlen

1907
gegründet
365
Mitglieder
9
Mannschaften
12
Titel

TuS 07 Liedberg - Ein Verein, Eine Familie

Ansprechpartner

Michael Hermanns
Nachtigallenweg 42
41065 Mönchengladbach
gf@tus07-liedberg.de

Aude Chebson
Mühlenkamp 45
41352 Korschenbroich
jugend@tus07-liedberg.de

Supporter

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online